Felle für Splitboards: Der richtige Schnitt

Praxistipps aus dem Atelier

Zugegeben, ich hätte nie gedacht, dass eine Schneiderlehre nach dem Abi auch für Boarder hilfreich ist. Et voilà: Beim Fellzuschnitt für mein neues Spielzeug – einem nagelneuen Prior Brandywine Carbon Splitboard – hat sie mir beste Dienste erwiesen. Mit  wenigen Handgriffen saßen die styligen Hybrid Contour Felle wie angegossen – maßgeschneidert eben! Und das in Rekordzeit: Pro Fell dauerte der ganze Spaß keine 15 Minuten.

Anleitung für den Fellzuschnitt

Du brauchst

  • einen großen Arbeitstisch
  • eine freie Ecke im Raum
  • Hammer
  • Lochzange o.ä.
  • Geodreieck
  • Stift
  • Schere
  • Microfasertuch (z.B. aus Skinnysack)
  • plus: Felle und Zubehör

Vorbereitung

  • Boardhälften auseinanderbauen
  • Felle der jeweiligen Hälfte zuordnen
  • Boardhälften mit Tuch säubern

Zuschnitt

  • Versetze den Klett des Fells um ca. 0,5 cm nach
    img_8567
    vorher… @Almut Otto

    innen, so dass zum Beispiel die äußeren Kanten des Kletts bündig aufeinanderliegen.

Vorteil: Wenn du das Fell aufziehst ist die Innenkante um ca. einen 1 cm versetzt – das ist die Breite, die du brauchst, um das Fell auf die richtige Breite zuzuschneiden.

img_8566
….nachher @Almut Otto

 

  • Stelle die Boardhälfte mit Nose nach oben / Belag dir zugewandt, aufrecht in die Ecke.

Tipp: Falls die Boardhälfte wegrutscht, stabilisiere sie! Bau dir z. B. einen Boardständer aus dem Contour-Karton: Schlitz rein, Tail rein fertig.

  • Nun ziehe das Fell in großen Steps auf den Belag. Achte darauf, dass du nach Augenmaß mindestens ca. 1 cm von der Innenkante entfernt bist….
  • ….jetzt die Boardhälfte auf den Arbeitstisch legen, und das Fell auch übers Tail ziehen.

Achtung: Konzentration!

  • Falls du dir beim Zuschnitt unsicher bist, schiebst du den Bügel (achte vor allem später auf die richtige Richtung: Die Einhängevorrichtung muss nach innen – also Richtung Bindung – zeigen, die beschichtete Seite liegt auf dem Belag) zur Veranschaulichung über´s Tail. Er sitzt ca. im 60 Grad-Winkel von der Innenkante auf.
  • Entweder nach Augenmaß oder per Lineal zeichnest du dir von der Boardmitte aus deine Schnittkante (das ist die Länge des Fells plus Umschlagkante) im rechten Winkel zum Fell ein.
  • Entferne das überflüssige Material entsprechend der Linie – und die Tail-Klammer, sofern du sie am Board eingehängt hast.
  • Jetzt drehe die Boardhälfte um und schneide mit dem Cutter entlang der Außenkante das restliche überstehende Material bis zum Tail ab.

Tipp: Setze den Cutter mit der breiten Seite unten an und halte ihn etwas nach innen, so erhältst du – da du besser an der Boardkante entlangfahren kannst – einen sauberen Schnitt.

img_8584
Das restliche Material kannst du komplett bis zum Tail abschneiden. @Almut Otto

Jetzt kannst du das Fell komplett abziehen und bis zum Tail in deinem Skinny-Bag verstauen.

Befestigung von Tail-Bügel

img_8586
So sieht das Tail des Fells nach dem Zuschnitt aus. @Almut Otto
  • Lege das Tail der Boardhälfte und sowie des Fells nochmals zur Veranschaulichungübereinander.
  • Jetzt schiebe den Bügel (achte auf die beschichtete Seite und die richtige Einhäng-Richtung des Bügels, s.o.) soweit es geht in einem Winkel von ca. 60 Grad übers Fell, runde die Ecke ab (sieht besser aus und ist haltbarer) und klappe das
    img_8588
    Runde die Ecke ab und klebe sie fest. @Almut Otto

    überstehende Material möglichst eng um den Bügel und klebe eszusammen.

  • Nun schlage zwei Löcher für die Nieten in den Fellsaum, setze die Nieten beidseitig auf (Tipp: hübscher ist es, wenn die glatte Oberfläche auf der sichtbaren Seite liegt) und drücke sie zunächst mit der Hand zusammen, ein paar Hammerschläge sorgen für den festen Sitz.
img_8595
Die Nieten provisorisch per Hand zusammendrücken. @Almut Otto

 

 

 

 

img_8601
Done – sitzt perfekt! @Almut Otto

Eine große Auswahl an Splitboards sowie Zubehör gibt es bei splitboards.eu.

Ein Gedanke zu „Felle für Splitboards: Der richtige Schnitt“

  1. Pingback: ottopress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.